Mein Garten ist Mutters Garten.

Ihr zur Erinnerung, denn sie hat von 1952 bis 2010 hier gelebt.

Gemeinsam mit meinen Töchtern gestalte und nutze ich diesen Garten in einer Mischung aus Wiese, Park und Nutzgarten.

Am besten Sie schauen sich das mal an - letzte Gelegenheit in diesem Jahr ist am Sonnabend, (22. September).

Nach einer kleinen Wanderung kehren wir dort ein und genießen die reichliche Apfelernte. Es gibt eigenen Saft, auch der Apfelwein ist in diesem Jahr als Federweißer schon sehr gut genießbar. Gegessen werden Brätlinge aus Gartenkartoffeln mit Tomaten oder Apfelmus. Und natürlich backe ich zum abschließenden Kaffee Apfelkuchen....

Ein kleine Lesung ist auch geplant - anlässlich des Apfels, bzw. Apfelbaums zum Thema "Sünde"....

Noch sind Plätze frei, aber bitte für die Planung möglichst anmelden.